Reparaturdauer

www.KfzHilfe.de

 

 

Reparaturdauer

Die Reparaturdauer eines Fahrzeugs wird anhand der gefertigten Reparaturkalkulation vom Kfz-Sachverständigen geschätzt. Bei einem Kostenvoranschlag von einer Kfz-Werkstatt wird es problematisch, denn es wird meist keine Reparaturdauer angegeben. Bei einer fiktiven Abrechnung nach Gutachten (man lässt sich nach § 249 BGB das Geld auszahlen) wird die ermittelte Tagesdauer der Reparatur als Grundlage genommen. Anders ist es bei Vorlage einer Reparaturrechnung: Hier ist es meist der Annahmetag und der Auslieferungstag. Die Reparatur des Fahrzeugs muss dennoch zügig vorgenommen werden. Die Werkstatt darf sich nicht unendlich Zeit nehmen und Verzögerungen mussen ggf. nachgewiesen werden.
Wenn man einen Leihwagen in Anspruch nimmt oder Nutzungsausfall geltend machen will, ist der Nachweis der Reparatur erforderlich.
Es muss Nachgewiesen werden, dass das Fahrzeug wegen der Reparatur nicht zur Verfügung stand. Das macht man entweder durch die Reparaturrechnung oder eine Reparaturbestätigung des Kfz-Gutachters.
Man kann die Reparatur auch selbst bestätigen anhand eines Lichtbild vom reparierten Unfallbereich des Fahrzeugs mit einer aktuellen Tageszeitung drauf. Durch die aktuelle Tageszeitung erkennt man, dass das Foto nach dem Schaden erstellt wurde. Das Kennzeichen sollte auch zu sehen sein, damit man erkennt, um welches Fahrzeug es sich handelt

Visitors total3163248



In einer Spielstraße ist die
Höchstgeschwindigkeit 6 km/h (Schrittgeschwindigkeit)




Das Zusatzschild Mo-Fr in der Zeit
von 7 - 17 Uhr gilt auch an Feiertagen